Sinn und Zweck

Nichts kann Vieles schaffen. Denn Nichts dient ausschließlich dem guten Zweck. Nichts ist das Einzige online erhältliche "Produkt", dessen Erlöse ohne Einschränkung helfen, die Welt zu retten. Nichts hilft einer gemeinnützigen Einrichtung, die Natur vor vielem in Schutz zu nehmen. 

Das Klima, die Frösche, kleine Flüsse, große Gärten. Die Bienen, das Meer, der Dschungel, die Insekten. Es gibt so viel zu tun, dass Nichts wichtig werden kann. Mit Ihrer Hilfe. Je mehr Nichts Sie bestellen, desto kleiner werden die Probleme. Was Nichts bewegt, dass finden Sie unter dem folgenden Link:

https://xxxxxxxxxxxxxxxxx.de

Aber Nichts schafft mehr. Es regt an zum Nachdenken. Das Internet mag viele positive Ecken haben, den Planeten retten kann es nicht. Obwohl das E-Commerce Magazin (https://www.e-commerce-magazin.de/) uns gern das Gegenteil beweisen möchte und Folgendes schreibt:

Studie belegt: Digitalisierung fördert umwelt- und sozialverträglicheren Handel

Mehr Digitalisierung bringt Produktion und Verbrauch dichter zusammen. Mehr Digitalisierung erhöht die Attraktivität des ländlichen Raums, entzerrt die Liefersituation und beugt dem Paketstau vor – das sind drei zentrale Erkenntnisse aus der zweiten Auflage der Open-Source-Studie „Nachhaltigkeit im interaktiven Handel“ des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh).

Das kann man zweifelsohne auch anders sehen. Die Erhaltung lokaler Strukturen ist alles andere als Business von gestern. Und wohin Zentralisierung führt, zeigen uns die Global Players aus allen Branchen. Undurchsichtig, unflexibel und unendlich gierig. Nur in einem sind sie sich einig, sie wissen von nichts, wenn es um Verantwortung geht.

Zuletzt angesehen